Borreliose-Portal
(Lyme-Borreliose)
Jnfo-Seite zu der am häufigsten von Zecken übertragenen Krankheit
Borreliose Portal

Wie schon auf der letzten Seite beschrieben reichen die Symptome von leichterem Unwohlsein wie Kopschmerzen bis hin zu schweren Ausfallerscheinungen wie Lähmungen. Die Kopfschmerzen fühlen sich so kappenartig an und unterscheiden sich dadurch von normalen Kopfschmerzen. Ich habe diese merkwürdigen Kopfschmerzen lange Zeit ertragen müssen, weil kein Schmerzmittel dagegen half.

All diese Krankheitsbilder können natürlich bei einer unerkannten Lyme Borreliose auftreten und werden demzufolge fast immer mit anderen Krankheiten verwechselt und zwangsläufig falsch behandelt. Die Ähnlichkeit einiger Erscheinungen von der Borreliose mit z.B. Alzheimer, MS, Schlaganfall, Herzinfarkt, Artrose, Rheuma und vielen anderen trägt natürlich dazu bei, dass niemand auf den Gedanken kommt, hier könne es sich um eine Borrelien-Infektion handeln zumal in diesem Spätstadium oft auch keine Antikörper mehr im Blut nachgewiesen werden können.

Als ich diese starken Schmerzen in beiden Schultergelenken (in einem jahr reechts stärker) hatte, ist z.B. eine Kapselentzündung diagnostiziert und entsprechend behandelt worden. Als ich dann im folgenden Jahr wieder qualvolle Schmerzen in den Schultergelenken, diesmal links wesentlich stärker, ist dem Orthopäden auch nichts aufgefallen..... Und er verabreichte mir eine Gelenkspritze mit Cortson mit der Bemerkung, dass es doch im letzten Jahr die rechte Seite gewesen wäre. Doch gerade diese “wandernden” Entzündungen in großen Gelenken sind sehr typisch für die Lyme-Krankheit.

Wer an einer unerkannten Lyme-Borreliose leidet, und an alle nöglichen Fachärzte überwiesen wird, und bei dem letztendlich “nichts” gefunden wird, was diese Beschwerden rechtfertigt, landet unweigerlich in der “Psycho-Ecke! Weil er auf Grund der dauernenden manchmal fast unerträglichen Schmerzen auch so schon mit seiner Kraft am Ende ist, wird er es letzendlich auch glauben.... und überlegen, was denn zu Teufel für ein unverarbeitetes  Problem das ist, dass ihn so krank macht. Mir jedenfalls ist es so ergangen. Als ich dann aber schwierigkeiten mit dem Laufen gekam und sich auch noch Sprachschwierigkeiten einstellten, habe ich meinem Hausarzt gebeten, eine Laboruntersuchung zu veranlassen und war dann fast froh, endlich eine handfeste Diagnose zu haben! Jetz wusste ich endlich, was der Grund für die vielen unerklärlichen Beschwerden war und konnte etwas dagegen unternehmen..

Forum:  lyme-forum.de